Eifel

Eifelrunde

ich wollte heute mal nicht was anbieten, sondern mal Höhenmeter fahren, was mir auch gelungen ist ๐Ÿ™‚ Danke an Manfred und Bernhard für die Streckenführung ๐Ÿ™‚ Stefan hat mich bis Langerwehe mitgenommen, von da aus ging es dann locker nach Schevenhütte, hoch zum Rennweg, weiter nach Großhau, runter nach Gey, Untermaubach, Obermauchbach, hier die erste Rampe nach Brandenberg, in der Spitze wohl 12% ๐Ÿ˜‰ das sind die Momente, wo man denkt „warum?“ ๐Ÿ™‚ letztendlich ging es jetzt nur rauf oder runter, wenig ebene Strecke, aber teilweise konnte ich die Aussichten genießen ๐Ÿ™‚
Es war erstaunlich, wie laut Fahrrad fahren sein kann, die Windgeräusche berg runter heute haben mich echt genervt, hatte das nicht mehr so in Erinnerung, hier in der Eifel sind halt die Abfahrten mal länger und in der Spitze über 70 km/h…
Nach dem wir in Vossenack oben waren, war etwas wellig und dann ging es von Großhau wieder runter nach Langerwehe.

Ich bin platt, aber es war schön, irgendwie schon bekloppt ๐Ÿ˜‰

Tags: , , , , ,

Sonntag, Juni 22nd, 2014 Training Keine Kommentare

RTF Condor-Flug in Köln

heute habe ich mich aufgerafft nach Köln zu fahren, um mal eine lange Tour zu fahren ๐Ÿ˜‰ Obwohl um 06:00 Uhr die Strasse nass war, nach kurzer SMS mit Marion, haben wir uns um 06:40 Uhr aufgemacht, und in Immendorf (Köln) sind wir um 07:40 Uhr gestartet. Hier war alles trocken, der Himmel war hellblau und dunkelgrau, es stand also auf der Kippe… Wir haben keinen Tropfen abbekommen ๐Ÿ™‚ . Die ersten Kilometer führten uns durch ein Industriegebiet der chem. Industrie und am Rhein entlang dann ging es Richtung Rheinbach, Mechernich, in Satzvey trennten sich die Wege vom Marion und mir, sie fuhr die 110er und ich die 150er Runde. Ab jetzt ging es dann mal richtig weiter nach oben. Durch schöne Dörfer und Landschaften ๐Ÿ™‚ . Kurz nach der zweiten Kontrolle, konnte ich mich an eine Gruppe hängen, leider nur 8 Km, dann kan eine Steigung und ich musste reissen lassen, aber es sollte nicht die letzte Begegnung sein. Zur dritten Kontrolle hatte ich dann viel Rückenwind und Gefälle, an dieser traf ich wieder die Gruppe, fuhr aber erstmal alleine los, kurze Zeit später kamen Sie wieder und ich konnte mich reinhängen, jetzt ging die Post ab, zwischen 39 und 42 km/h, reihte mich auch schön ein, aber als ich nach hinten wechselte wurde vorne brutal beschleunigt, also lies ich wieder reissen, aber ich war wieder 15 Km weiter. An der letzten Kontrolle hatte ich Sie dann wieder, fuhr aber hier auch wieder alleine weiter, in der Hoffung Sie nochmal zu sehen, was aber erst 2 Km vor dem Ziel war… Zwischendurch hatte ich einen Chaotenhaufen hinter mir… das erzähle ich aber lieber nicht hier (nicht war RTC Rodenkirchen…). Zum Schluß waren es dann 154 Km (die zweite lange Tour dieses Jahr), nächste Woche steht dann Panne Bracht auf dem Programm ๐Ÿ™‚ (wenn es nicht dauer regnet wie letztes Jahr)

Entfernung Zeit Durchschnitt max. km/h Gesamt Kalorien Höhe auf Höhe ab
154.48 km 5:26:58 28.3 km/h 65.7 km/h 7610 Kal. 1221 m 1229 m

Tags: , , , ,

Sonntag, Juli 20th, 2008 Training 1 Kommentar
 
Mai 2019
M D M D F S S
« Jun    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
  • 3 momentan online
  • 23 maximal gleichzeitig
  • 678732 insgesamt